Barbados WIRD 1986 Rum Artesanal - Cask #210 - 53,7% - 0,5L

Barbados WIRD 1986 <Rockley Style> Rum Artesanal - Cask #210 - 53,7% - 0,5L
Barbados WIRD 1986 <Rockley Style> Rum Artesanal - Cask #210 - 53,7% - 0,5L
TOP
1.795,00 EUR
zzgl. Versand
Der Gesamtpreis ist abhängig von der Mehrwertsteuer im jeweiligen Lieferland.

Barbados WIRD 1986
Rum Artesanal - Cask #210 - 53,7% - 0,5L


Info des Abfüllers

Dieses Rum Artesanal Bottling wurde 1986 auf der Karibikinsel Barbados destilliert. An der Westküste der Insel, direkt am Black Rock Beach, liegt die West Indies Rum Distillery (kurz WIRD). Die Brennerei wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Georg(e) Stades gegründet. Seit 2017 ist sie ein Teil des französischen Unternehmens Ferrand. 

Die Jahrgänge 1986 und 2000 heben sich deutlich von den übrigen produzierten Rums der Brennerei ab. Beide Jahrgänge kamen als ungelagerter Rum nach Europa. Sie wurden nach einer verhältnismäßig langen Fermentation in einer Pot Still destilliert und ich vermute, dass dieser Rum ursprünglich den Einsatz in der Lebensmittelindustrie finden sollte. Diese Art des Rums wurde bis in die 1960er Jahre bei WIRD in der Rockley Still destilliert. Dies ist die älteste, noch existierende Pot Still der Karibik. Allerdings wurde sie nur bis in die besagten 60er Jahre betrieben. Unser Einzelfass wurde daher in einer der anderen Pot Stills der Brennerei destilliert. Ich nehme an, in der Gregg´s Farm Still oder in der Batson´s Bitch Still. Auf jeden Fall ist bei der Fermentation und bei der Destillation der Heavy Pot Style der alten Rockley Still als Vorbild genommen worden. Daher trägt unser 1986er Barbados Rum auch den Namen Rockley Style. 

Der RA Barbados Rum 1986 lagerte 34 Jahre vollständig unter kontinentalem Klima in Europa. In der Annahme, dass das Fass 1986 mit 200 Litern befüllt wurde, lag der Angel´s-Share-Anteil bei fast 60 %. Die Fassqualität war in diesem Fall beeindruckend, da der Rum auf blanken Dauben lag. Grundsätzlich ist das eher untypisch, da die Dauben im Vorfeld durch den Küfer (Cooper) normalerweise ausgebrannt werden. 

Der Rum wurde in originaler Fassstärke von 53,7% vol. belassen. In der Nase dominiert ein Mix aus Honig, Bienenwachs und leichtem Rauch, kombiniert mit Vanillemark, reifer Mango, Clementinen und (jetzt kommt´s) frisch geöffnetem Verbandsmaterial. Man findet auch einige typische Estertöne, aber sanfter eingebunden, als aus Jamaica bekannt. Ein unglaublich komplexer und gleichzeitig süffiger Rum – gefährlich süffig. Aber unglaublich lecker.

 

Verkauf nach §25a UStG. Kein Ausweis der Mehrwertsteuer. 

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat Gras? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.